Hendrik Blumenroth

hendrik blumenroth

Hendrik Blumenroth  Cello


Biografie

Warmer, fülliger Ton in Kantilenen, geheimnisvolle Zartheit der Piani, rhythmische Präzision, expressive Klangentfaltung, einschmeichelnd zu Herzen gehende Lyrik, große Brillanz in spannungsvoller Entschlossenheit virtuoser Passagen – urteilte treffend die Presse 2012 in Bad Reichenhall.
Hendrik Blumenroth war bereits Finalist mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, als er 2009 den internationalen Bodensee-Musikwettbewerb in Überlingen gewann.
Im Wettbewerb der Münchner Konzertgesellschaft e.V. folgten 2010 der August-Everding-Preis sowie der Publikumspreis.
Vor namhaften Orchestern wie den Breslauer Symphonikern, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und dem Slowakischen Kammerorchester Žilina bannte er sein Publikum durch den Facettenreichtum seines Könnens.
Auf Vielseitigkeit bedacht, ging der Cellist Verpflichtungen beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie bei der Meininger Hofkapelle ein.
Als preisgekrönter Kammermusiker stand Hendrik Blumenroth mit Koryphäen wie Mi-Kyung Lee, Wolfgang Boettcher, Hariolf Schlichtig, François Leleux, Wen Xiao Zheng und Wen-Sinn Yang auf der Bühne.
Große Erfolge feiert der Meisterschüler von Prof. Yang (Hochschule für Musik München) mit dem herausragend besetzten Streichtrio  triple///strings (1. Preis im Wettbewerb um den Musikpreis des Kulturkreis Gasteig 2010).


Kontakt

Therese Markgraf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon +49-(0) 8171-31874
mobil +49-(0) 163-68 31874


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen