Hannes Minnaar

Hannes Minnar

Hannes Minnaar  Klavier


Biografie

Hannes Minnaar Klavier

„Jeder einzelne Auftritt dieses Pianisten ist erstklassig“
(Gramophon Magazin, 2014)


Hannes Minnaar erhielt nach dem Gewinn des 3. Preises beim Queen Elisabeth Wettbewerb in Brüssel und des 2. Preises beim Internationalen Musikwettbewerbes in Genf internationale Aufmerksamkeit.

Er studierte bei Jan Wijn am Amsterdam Conservatory, graduierte mit höchsten Auszeichnungen und besuchte Meisterklassen von Alfred Brendel, Menahem Pressler und Ferenc Rados. Zusätzlich studierte er Orgel bei Jacques van Oortmerssen.

Minnaar tart als Solist mit verschiedenen Orchestern auf, unter anderem dem Royal Concertgebouw Orchestra, wo er mit Marin Alsop, Herbert Blomstedt, Frans Brüggen, Eliahu Inbal und Edo de Waart arbeitete. Er gibt Rezitale in vielen Europäischen Ländern und erscheint auch weltweit auf den Konzertbühnen. Er konzertierte im Royal Concertgebouw (Amsterdam), Gewandhaus (Leipzig) und Musashino Hall (Tokyo) und war zu Festivals in La Roque d’Anthéron, Bordeaux (Jacobins), Bahrein und Guangzhou eingeladen.

Minnaar ist auch aktiver Kammermusiker. Sein Van Baerle Trio gewann Preise bei Wettbewerben in Lyon (CIMCL, 1. Preis) and München (Internationaler ARD-Musikwettbewerb, 2. Preis, ein erster wurde nicht vergeben). In der Saison 2013/2014, gab das Trio 18 Konzerte im Rahmen einer internationalen Tour in der ECHO “Rising Stars” Reihe, u.a. in der Barbican (London), im Musikverein (Wien) und der Cité de la Musique (Paris). Minnaar trat auch mit Musikern wie Janine Jansen, Isabelle van Keulen und Mischa Maisky auf.

Seine beiden Solo CD twerden in der Presse hoch gelobt. Sein Debutalbum bekam den Edison-Preis und Gramophon veröffentlichte darüber einen ganzseitigen Artikel. Das gleiche Magazin schrieb über sein zweites Album “Bach inspirations”: “After Minnaar’s debut disc, this makes two hits in a row”. BBC Music Magazin bewertete es als “Instrumental choice of the month” mit 5 Sternen.

Im Verlauf der nächsten 3 Saisons wird Minnaar mit dem Netherlands Symphony Orchestra alle Beethoven Klavierkonzerte für Challenge Classics aufnehmen und unter der Leitung von Jan Willem de Vriend aufführen. Die erste CD mit den Konzerten No. 4 & 5 wurde im Frühjahr 2015 veröffentlicht:: “....Um so spannungs-geladen und frisch kommt einem dieses pianistische Standard-Konzertrepertoire Beethovens selten und schon lange nicht mehr auf CD entgegen wie bei Hannes Minnaar, Jan Willem de Vriend und dem Netherlands Symphony Orchestra.“ BR Klassik 24.03.2015 Meret Forster

Juni 2015

 

 

“every single performance by this pianist is out of the top drawer”  (Gramophone Magazine, 2014)

Hannes Minnaar received international acclaim after winning prizes at the Queen Elisabeth Competition (3rd prize) and the Geneva International Music Competition (2nd prize). He studied with Jan Wijn at the Amsterdam Conservatory, graduating with the highest distinction and took Master classes with Alfred Brendel, Menahem Pressler and Ferenc Rados. In addition, he studied organ with Jacques van Oortmerssen.

Minnaar was soloist with various orchestras, including the Royal Concertgebouw Orchestra, during which time he worded with conductors such as Marin Alsop, Herbert Blomstedt, Frans Brüggen, Eliahu Inbal and Edo de Waart. He gives recitals in many European countries and around the world. He performed at the Royal Concertgebouw (Amsterdam), Gewandhaus (Leipzig) and Musashino Hall (Tokyo) and was invited to the festivals of La Roque d’Anthéron, Bordeaux (Jacobins), Bahrein and Guangzhou.

Minnaar is also active as a chamber musician. His Van Baerle Trio won prizes at competitions in Lyon (CIMCL, 1st prize) and Munich (ARD, 2nd prize). Last season, the trio gave 18 concerts in an international tour in the “Rising Stars” series, including the Barbican, Musikverein (Vienna) and Cité de la Musique (Paris). Minnaar also performed with musicians such as Janine Jansen, Isabelle van Keulen and Mischa Maisky.

His two solo albums are highly acclaimed. His debut album was awarded an Edison and Gramophone published a full-page article about this album. The same magazine wrote this about his second album “Bach inspirations”: “After Minnaar’s debut disc, this makes two hits in a row”. BBC Music Magazine selected it as “Instrumental choice of the month” with 5 stars.

Future concert highlights include Liszt’s Totentanz and a new concerto by Robert Zuidam with the Radio Philharmonic Orchestra under the baton of Markus Stenz, Beethoven Piano Concerto 4 with the Rotterdam Philharmonic Orchestra conducted by Jiří Bělohlávek, Beethoven Piano Concerto 5 with the BBC Philharmonic conducted by Juanjo Mena and the London Philharmonic Orchestra conducted by Manfred Honeck.

Minnaar is currently recording all of Beethoven piano concertos for Challenge Classics. Over the course of three seasons, Minnaar will record and perform these concerts with the Netherlands Symphony Orchestra under the baton of Jan Willem de Vriend. The first CD with Concertos No. 4 & 5 has been be released in spring 2015.

June 2015

 

Termine

01.05.2016 Harleen

13.05.2016 Wiesloch

 

Kontakt

Therese Markgraf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon +49-(0) 8171-31874
mobil +49-(0) 163-68 31874